Direkt zum Inhalt springen

 Gesundheit / Soziales

Gesundheit / Soziales

Kontakt

Kontakt Adresse
Tel.  058 611 91 11
Fax 058 611 94 10
gesellschaftundsicherheitNULL@glarus-sued.ch

Departement Gesellschaft und Sicherheit
(Strassenverkehrsamt 1.OG)
Mühleareal 17
8762 Schwanden

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8.30 - 11.30 Uhr, 13.30 - 16.30 Uhr  
Vor Feiertagen bedienen wir Sie bis um 16.00 Uhr  

 

Heimeintritt ausserhalb der Wohngemeinde

Rechtliche Grundlagen

Gemäss Art. 23  EG KVG*   sind bei einer stationären Pflege in einem Alters- und Pflegeheim ausserhalb der Wohngemeinde grundsätzlich die Tarif- und Finanzierungsvorgaben der Standortgemeinde massgebend. Verbleibt die versicherte Person auf eigenen Wunsch in der Einrichtung, obwohl ihr ein geeigneter Platz in einer Institution in der Wohngemeinde angeboten wurde, kann die Wohngemeinde den Betrag an die nicht gedeckten Pflegekosten und ungedeckten Heimkosten auf den für ihr Gemeindegebiet geltenden Ansatz beschränken.

  • Bewohnende oder deren Vertretung haben bei einem dauerhaften Eintritt in Alters- und Pflegeheime ausserhalb der Gemeinde Glarus Süd in der Regel vor Heimeintritt, jedoch spätestens innert 6 Wochen ein begründetes Gesuch für eine Kostengutsprache für die Übernahme der Pflegerestkosten zu stellen.
  • Gesuche für die Übernahme von ungedeckten Heimkosten sind bei Heimeintritt ebenfalls innerhalb 6 Wochen oder später, sobald sich eine finanzielle Notlage abzeichnet, mit den nachfolgenden Unterlagen einzureichen.
  • Voraussetzung für die Übernahme von ungedeckten Heimkosten ist ein realisierbares Vermögen unter Fr. 4‘000.00 (vgl. Urteil des Verwaltungsgerichts Glarus vom 07.03.2012 im Verfahren VG.2011.00100)

 

Formulare und Dokumente

Für eine Kostengutsprache durch die Gemeinde Glarus Süd sind nachfolgende Dokumente zu beachten:

 


* EG KVG = Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Krankenversicherung des Kt. Glarus
  (Stand 1. Mai 2016)